Forschungsprojekt

Forschungsprojekt „Vertriebene Frauen“

„Frauen brechen ihr Schweigen, um künftiges Leid zu verhindern“

Der Vorstand des Frauenverbandes im BdV e.V. hatte im Jahre 2000 beschlossen, bei den noch lebenden Zeitzeuginnen eine Fragebogenaktion durchzuführen, um deren Erlebnisse während Flucht, Vertreibung, Internierung und/oder Deportation in die Sowjetunion zu erfassen und zu dokumentieren. Die Aktion erhielt das Motto „Frauen brechen ihr Schweigen, um künftiges Leid zu verhindern“.

Die Forschungsergebnisse wurden hier im Internet veröffentlicht:

www.vertriebene-frauen.de

Die Ergebnisse der Fragebogenaktion können als Druckversion bestellt werden unter
kontakt[at]frauenverband-bdv.de oder einfach über unser Kontaktformular. 

zum Selbstkostenpreis von 5 €.

Eine weitere Publikation nach der Fragebogenaktion ist das Buch TREIBGUT DES KRIEGES – Zeugnisse von Flucht und Vertreibung der Deutschen.
Das Buch wurde zusammen mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge herausgegeben und kann ab sofort ebenfalls zum Selbstkostenpreis von 5 € bestellt werden bei kontakt[at]frauenverband-bdv.de

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.